Wanderausstellung „Christophorus in Westfalen“ – Notizen und Berichte in unregelmäßiger Folge

Der endgültige Standort der Christophorus-Skulptur: Nahe „Honerlas Stauwerk“ in Kohlstädt

„Honerlas Stauwerk“, 1730 angelegt, existiert als Bezeichnung immer noch für einen Ort am Ende der Quellenstraße in Kohlstädt. Hier, am Fuß des Winterberges und dicht am Strothebach, kommen mehrere Stränge der Kohlstädter Geschichte mit zum Teil noch sichtbaren Relikten zusammen.

...

Weiterlesen

40. Geschichtsstation eingeweiht – Gang durch die Historie der Schlänger Badeanstalt – Bademeister Hermann Wolf – Blick über den Beckenrand

In dem Beitrag „Bau der Schlänger Badeanstalt ‚auf eigene Kosten‘ …“, publiziert am 18. Februar 2016, wurde mitgeteilt, dass sich Heinz Wiemann und der Vorsitzende des Fördervereins Ortsgeschichte Schlangen, Reinhard Peukert, einig waren: „Die Schlänger Badeanstalt gehört in besonderer Weise zur Historie des Dorfes und hat einen Anspruch darauf, zu den bisher 40 Geschichtsstationen gezählt zu werden.“

Die Zustimmung der für die Badeanstalt zuständigen Gemeindewerke und auch des Freibad-Fördervereins folgte schnell.

...

Weiterlesen

Der Maler Otto Binz und das Herrschaftliche Wohnhaus in Oesterholz – Ziegelsteinbemalung in der Renaissance – Zeitgenossen sahen hauptsächlich rot – Zwei Aquarelle als farbgetreue Dokumentationen

Von Heinz Wiemann

 

Die älteste überlieferte bildliche Darstellung des Jagdschlosses Oesterholz ist die am 25. Mai 1632 angefertigte Zeichnung des Arztes Dr. Georg Faber, seinerzeit Reisebegleiter des Landgrafen Philipp von Hessen. Links des Tores das bis heute erhalten gebliebene Herrschaftliche Wohnhaus.

...

Weiterlesen

Die bemerkenswerte Karriere eines Kohlstädter Auswanderers – Wirtschaftliche Erfolge und politisches Engagement – Henry Schafer mit amerikanischem Präsidenten befreundet

Von Melanie Arrington Smith und Dieter Albert

Vorbemerkungen:

 Nachdem Dieter Albert in Hildesheim den am 23. März 2016 im Internet-Magazin „Schlänger Geschichte“ veröffentlichten Bericht über die Opernsängerin Kathleen Kersting gelesen hatte, setzte er sich mit mir in Verbindung. Heinrich Friedrich Konrad Richterkersting, 1863 in Schlangen geboren, 1879 nach Amerika ausgewandert und hier Henry Kersting genannt, war der Vater der Sängerin und der Stiefvater des Kohlstädter Auswanderers Heinrich Schäfer, dessen Lebensweg Dieter Albert in Zusammenarbeit mit Melanie Arrington Smith (Fort Worth, Texas) erkundet hat.

...

Weiterlesen

Blick in die Kohlstädter Feuerwehr-Geschichte – Vom Leiterschauer zum modernen Feuerwehr-Gerätehaus

Von Heinz Wiemann

1752 – Nach der „Feuer-Ordnung für das platte Land“ werden in den jeweiligen Orten zwei Feuer-Herren eingesetzt. Außerdem soll „in jedem Amt oder Vogtey, so bald als möglich, eine Schlangen-Sprütze angeschafft werden“. In den übrigen Orten müssen große Feuerleitern, Feuerhaken, hölzerne Handspritzen und Schlaghaken vorhanden sein.

...

Weiterlesen
Scrolle zum Anfang